Mein letzter Friseurbesuch ist schon eine Weile her und war ziemlich fürchterlich. Erst als das schlimmste rausgewachsen war, habe ich mir eingestanden, wie blöd ich diese Frisur eigentlich fand. Der Plan war meinen Longbob nachschneiden zu lassen, so etwa auf Schulterlänge. Alles auf die gleiche Länge und die letzten paar Zentimeter vielleicht minimal durchgestuft. Was ich bekam, waren Haare, die die Schulter nicht mal berührt haben und Stufen bis zu den Ohren. Der Friseur hat einfach gemacht was er wollte und nicht darauf vertraut, dass ich mit meinen Haaren schon eine ziemlich lange Zeit verbracht habe.

Zuerst habe ich das ganze also nicht wirklich an mich herangelassen. Ganz nach dem Motto, Haare wachsen ja wieder. Tun sie auch, aber plötzlich zu langsam, wenn man sich überraschend verlobt und in rund einem Jahr lange Haare zur Hochzeit möchte. Es folgten ein paar Nervenzusammenbrüche, ein paar Tränen und auch das Versprechen von meiner Mutter, dass wir nach Extensions schauen, wenn meine Haare bis zur Hochzeit nicht genug gewachsen sind. (Die wir aber jetzt doch nicht brauchen werden. Thank you Haare for so schnell wachsen.)

Februar 2018

Ich kenne meine Haare ganz gut und weiß daher auch, dass sie schnell nachwachsen. Aber diesmal stand ich das erste Mal dem Endgegner Schultern gegenüber. Schon als ich klein war, hat meine Mama mir immer Horrorstorys erzählt, wie schwer es ist Haare über die Schulter wachsen zu lassen. Durch das ständige Aufschlagen auf die Schultern kann es nämlich leichter zu Spliss kommen.

Wie ich meine langen Haare zurückbekommen habe

Vorweg, was auch eigentlich jeder von uns weiß, aber manchmal einfach schwer fällt zu akzeptieren: Es gibt nichts, was Haare schneller wachsen lässt. Haarwachstum ist genetisch bedingt und daran gibt es nichts zu rütteln. Was aber geht, ist sich besonders um die Haare zu kümmern, damit sie weniger leiden und abbrechen.

Ich war nicht mehr beim Friseur

Wer lange Haare möchte, muss sie wachsen lassen. So einfach ist das. Trotzdem hält sich starr der Mythos, Haare wachsen schneller, wenn man regelmäßig Spitzen schneiden lässt. So falsch ist der Tipp zwar auch nicht, aber es ist eben nicht allgemeingültig. Wenn man Spliss hat, sollte man ihn abschneiden. Sonst kann er sich hochziehen und man muss noch mehr abschneiden. Wenn man aber gar nicht so arg zu Spliss neigt (like me), dann wären regelmäßige Friseurbesuche eher kontraproduktiv, da der Fortschritt jedes Mal gekürzt wird. Ich war das erste Mal nach einem Jahr wieder beim Friseur um einen ordentlichen Schnitt zu bekommen und das bisschen Spliss eben doch abschneiden zu lassen. Nun sehen meine Haare wieder schön aus. Ich finde, hier muss man einfach individuell nach seinen Haaren entscheiden.

Ich habe meine Haare nicht mehr geglättet

Longbobs erfordern viel Styling, vor allem bei mir. Meine Haare biegen sich auf natürliche Weise in seltsame Richtungen und haben einige Knicke, obwohl ich von Natur aus sehr glatte Haare habe. Da ich meine Haare jedoch nicht schädigen wollte, habe ich damit aufgehört. Stattdessen habe ich meine Haare über Nacht oft geflochten, so dass sie definierter aussehen. Inzwischen glätte ich zwar wieder öfter, aber trotzdem nicht mehr soviel wie damals. Durch die Länge hängt sich nun schon einiges aus.

März 2019

Meine Haarpflegeroutine

Disclaimer vorweg: Ich fange gerade erst an mich mit Inhaltstoffen zu beschäftigen also seid gut zu mir. Auch ist mir bewusst, dass das alles ziemlich viel Plastikmüll ist. Ich arbeite daran.

Ich hatte das Gefühl auch in Bezug auf Shampoos und Pflege etwas für meine Haare tun zu müssen. Das ändert nichts daran wie schnell Haare wachsen, aber hat mir ein besseres Gefühl gegeben, weil es das einzige ist, was man aktiv tun kann.

Shampoo und Conditioner

Lange Zeit habe ich das L’Oréal Dream Length Shampoo (2,45 €) verwendet. Ich kam damit super zurecht. Wahrscheinlich Ganz sicher bin ich einfach voll auf das Marketing reingefallen. Immerhin wollte ich ja unbedingt wieder lange Haare. Rhizinusöl ist ja aber tatsächlich gut um die Haare zu stärken. Nur trocknet (pures) Rhizinusöl auch die Haut aus. Da bi ich momentan noch auf der Suche nach einem guten Feuchtigkeitsshampoo. Ab und zu wasche ich meine Haare statt eines dieser beiden Shampoos mit dem Tiefenreinigungsshampoo von Balea (1,35 €).

Als Spülung habe ich die Avocado Spülung von Nature Box (4,65 €) genutzt. Die war leer, dann habe ich andere gekauft, weil sie ja schon etwas teurer ist. Aber alle anderen waren doof und die alte Flasche hat ein Jahr gehalten.

Styling

Von meiner Friseurin habe ich die Moroccanoil Hydration Hydrating Styling Cream (12,99 €) empfohlen bekommen, da sie der Meinung war, meine Haare brauchen mehr Feuchtigkeit. Denn da steckt wohl mehr Pflege als Styling drin. Auf jeden Fall macht es meine Haare sehr glänzend und riecht gut und irgendwie habe ich mich überzeugen lassen, haha.

Haarspray hat zwar nicht besonders viel mit Pflege zu tun, aber ein schlechtes Haarspray kann unter Umständen die Haare verkleben, so dass beim Auskämmen einige Haare abbrechen könnten. (Sagte die Friseurin.) Das Syoss Keratin Haarspray (2,95 €) verklebt nicht, sieht man nicht und hält aber super gut.

Was ist eure liebste Haarpflege?