Reisen

Im Frühjahr war ich das erste Mal in Köln und habe dort unter anderem eine alte Freundin aus der Schule wiedergetroffen. Es wurde darüber gescherzt, dass wir jetzt bestimmt einen YouTuber treffen, und dann haben wir aus dem Auto gesehen, wie Dner mit seinem Longboard an uns vorbei fährt. Ein sehr lustiger Moment!


Sonnenuntergang in Köln

Sonnenuntergang in Köln

Nach diesem kurzen Städtetrip war ich im Sommer mit meinem Freund für eine Woche in Großbritannien. Zuerst waren wir in London und danach ging es von King’s Cross weiter nach Edinbugh. Für uns beide war es das erste Mal in Schottland. Wir haben uns ein kleines bisschen in das Land verliebt. Bestimmt kommen wir wieder!

Big Ben in London

Big Ben in London

Holyrood Palace in Edinburgh

Holyrood Palace in Edinburgh

Kaum waren wir wieder in Deutschland, haben mein Schatz und ich auch schon wieder die Koffer gepackt und sind nach Rügen gefahren um dort seinen Geburtstag zu feiern.

Kreidefelsen von Rügen

Kreidefelsen von Rügen

Relativ spontan sind wir in der Vorweihnachtszeit noch einmal in den Urlaub gefahren, nach New York City. Wir wollten schon immer einmal den Rockefeller Christmas Tree sehen. New York ist zu Weihnachten wie ein Disney World in Real Life, manche Läden sind bis zum Umfallen geschmückt und auf der Straße wird durchgehend Weihnachtsmusik gespielt.

Rockefeller Christmas Tree in New York City

Rockefeller Christmas Tree in New York City

 

YouTube Erlebnisse

Irgendwann im Mai trudelte eine Mail von Coca Cola bei mir ein, ob ich nicht Lust habe auf einen CokeTV Dreh am Bodensee. Eigentlich bin ich sehr schüchtern, trotzdem sagte ich irgendwie zu und hatte eine unglaubliche Zeit am Bodensee mit lauter fremden Menschen und Menschen, die ich bisher nur von YouTube kannte. Von meinen Kommilitonen werde ich immer noch damit aufgezogen, dass ich ja mal eben im Semester unter der Woche für drei Tage an den Bodensee gefahren bin. Und das war toll.

CokeTV Dreh am Bodensee

CokeTV Dreh am Bodensee

Mehr oder weniger zufällig waren meine beste Freundin und ich im September bei einem YouTube Meet & Greet in Zusammenhang mit einem Googleevent. Dort haben wir Dner wiedergetroffen (und er hat sich sogar an mich erinnert). Erst wollten wir gar nicht hingehen – und so entstehen meistens die besten Momente.

Meet & Greet mit Dner

Meet & Greet mit Dner

 

Kino

Anfang des Jahres waren mein Freund und ich auf einigen Social Movie Nights. (Eins unser liebsten Hobbys ist es wohl kostenlos ins Kino zu gehen.)
Mein Kinohighlight des Jahres waren jedoch die Premiere von Insurgent im Sony Center. Dort waren auch Shailene Woodley und Theo James anwesend. Hallo Fangirltod! (Spoiler: Nicht das einzige Mal dieses Jahr.) Die Premiere war super, der Film ist jedoch um Längen schlechter als das Buch. Trotzdem hatte ich an dem Tag sehr viel Spaß.

Insurgent-Premiere im Sony Center

Insurgent-Premiere im Sony Center

Ein anderes Kino-Event war das John Green Event im Juni. Dort wurden die erste Szene aus Paper Towns im Kino gezeigt und anschließend noch einmal The Fault in Our Stars. Bei dem Event waren John Green, Nat Wolff und Cara Delevingne anwesend. Besonders John Green ist live wirklich sehr unterhaltsam und sympathisch.

TV Shows

Die größte Serienentdeckung des Jahres war ganz klar Doctor Who. Inzwischen gibt es hier mehr Tardis und Dalekt und die Wände sind voll mit Postern von Ten, Eleven, Rose und Co. In London haben wir sogar eine (echte) Tardis gefunden.

Mein Freund, die Tardis und ich in London

Mein Freund, die Tardis und ich in London

Konzerte

Dieses Jahr war ich auf drei wundervollen Konzerten. Im Frühjahr war ich bei Hoodie Allen und bei Kraftklub und im Herbst dann bei Imagine Dragons. Für das kommende Jahr habe ich bisher schon wieder fünf Konzertkarten, ich bin gespannt!

Imagine Dragons Konzert

Imagine Dragons Konzert

Ein von André (@samesky_) gepostetes Video am



 

Bücher

Mein liebster Buchmoment war definitiv die Signierstunde von Veronica Roth im KaDeWe bei der ich mit meiner besten Freundin war. Die Divergent-Reihe gehört zur meinen Lieblingsbüchern und Tris wurde in die Reihe der besten (fiktionalen) Freunde aufgenommen. Queen Veronica Roth ist die einzige Autorin, die sogar ein awesomes Nachwort schreiben kann. Durch die Buchreihe hat die Phrase »Be brave« für mich eine persönliche Bedeutung gewonnen, wenn es auch nur zwei Worte sind, und mein Herz stirbt jedes Mal den Fangirltod, wenn ich die Signatur in dem Buch anschaue.

Signierstunde von Veronica Roth

Signierstunde von Veronica Roth

Veronica Roth - Die Bestimmung

Veronica Roth – Die Bestimmung

 

Persönliches

Nach der stressigen Klausurenzeit im Februar haben mein Freund und ich sowas wie eine Art Miniurlaub genommen und sind für zwei Tage ins Tropical Island gefahren. Dort hatten wir ein süßes Hotelzimmer mit Sandstrand und Palmen vor der Veranda. Weil uns das so gut gefallen hat, sind wir im November gleich noch einmal in die Tropen gefahren!

Tropical Island

Tropical Island

Ein persönlicher Erfolg war ein neuer Nebenjob, der sich tatsächlich einigermaßen gut mit meinem Studium vereinbaren lässt und auch noch Spaß macht! Durch den Job bin ich dieses Jahr auch um einiges selbstbewusster und mutiger geworden. Vor einigen Jahren hätte ich niemals geglaubt, dass ich wirklich so viel kann.

Nach einem langen Arbeitstag meldete sich mein Freund und meinte, dass er Karten für die Pyronale an diesem Abend habe. Sie sollten die Leute von dort für das Neujahrsfeuerwerk am Brandenburger Tor einstellen – just saying.

Ein von André (@samesky_) gepostetes Foto am

Dieses Jahr habe ich unglaublich viel erlebt. Ich war zwei mal im Ausland. Ich war mit meiner Familie im Urlaub. Ich war in der Oxfort Street shoppen, habe es auf den Carlton Hill in Edinburgh geschafft und war in der Weihnachtszeit am Timessquare. Ich habe mich in ein neues Land verliebt. Ich habe meinen Lieblingsyoutuber zwei mal getroffen und Shailene Woodley, Theo James, John Green, Nat Wolff und Cara Delevingne live gesehen. Ich war auf drei unglaublich guten Konzerten. Ich bin 21 geworden. Ich habe zum ersten Mal ein eigenes Auto. Ich habe einen Nebenjob gefunden, der mir Spaß macht. Ich habe mir zum ersten mal selber ein neues Handy gekauft. Ich habe viel mit meinen Freunden gelacht. Ich habe endlich die verhasste Chemieklausur bestanden und ein Laborpraktioum in Physik erfolgreich absolviert. Ich war mutiger und spontaner. Ich war auf der Leipziger Buchmesse und der MMC Berlin mit meiner besten Freundin. Ich war mit meinen Freund auf der IAA in Frankfurt. Ich habe eine neue Lieblingsserie entdeckt und gute Bücher gelesen. Ich bin mit meinem Freund ausgegangen. Ich habe mit meinem Freund kurze und längere Roadtrips unternommen. Und die beste Zeit mit ihm verbracht.

2015

2015